Inventor Tipps und Tricks – Die passende Stückliste für jeden Anlass


Die Stückliste im CAD ist wohl eines der größten Pluspunkte.

Wichtige Informationen werden gleich im Bauteil ein mal angelegt und tauchen dann in allen Baugruppen wieder auf und die Stückzahl wird auch automatisch ermittelt.

Doch was kann man tun, wenn eine Stückliste nicht ausreicht?

Was tun wir, wenn wir eine Stückliste für den Einkauf und eine für die Arbeitsvorbereitung benötigen?

Oder gar aber ein Kunde gerne eine Stückliste in anderer Sprache haben möchte?

Eine riesen große, unübersichtliche Stückliste erzeugen? Oder gibt es vielleicht die Möglichkeit immer die passende Stückliste parat zu haben?

Der Titel des heutigen Tipps verrät schon die Antwort: Die passende Stückliste für jeden Anlass.

Wie das mit Inventor klappt erfährst du jetzt….

Zeichnungsstücklisten

Hierzu verwenden wir die Zeichnungsstücklisten oder auch Bauteilliste genannt.

Jeder von euch wird diese schon verwendet haben. Was vermutlich nicht jedem aufgefallen ist, ist dass diese in einem bestimmten Stil erzeugt werden.

Teilelistenstil in Zeichnungen

Dieser Stil wird üblicherweise ein mal pro Firma durch einen CAD-Admin oder einen externen Dienstleister wie uns erzeugt.

Genau hier versteckt sich das Potenzial zu den immer passenden Stücklisten.

Einen eigenen Stücklistenstil anlegen

Um einen eigen Stil an zu legen klicken wir auf den Button “Layer bearbeiten” im Reiter “Mit Anmerkungen versehen

Layer bearbeiten

Im folgenden Menü gibt es den Bereich “Bauteilliste“.

Bauteillistenstil im Stileditor

Hier liegen mindestens 1 Stücklistenstil ab.

Um einen neuen zu erzeugen wählen wir als Vorlage einen existierenden aus und klicken dann auf “Neu…

Neuen Stil anlegen

Hier haben wir diverse Einstellmöglichkeiten.

Die interessanten für uns heute sind:

Titel:

Hier legen wir fest, ob eine Titelzeile eingefügt werden soll und wie diese beschriftet sein soll.

Spaltenauswahl:

iProperty Spalten auswählen

Hier legen wir fest, welche iProperties wir in der Stückliste sehen möchten.

iProperties auswählen

Wir wählen die gewünschten iProperties auf der linken Seite und klicken auf “Hinzufügen ->” um sie mit in die Auswahl zu nehmen.

Die Reihenfolge ändern wir über das Auswählen der Eigenschaften auf der rechten Seite und die Buttons “Nach unten” / “Nach oben“.

Abschließend klicken wir auf “OK“.

Neuen Stil verwenden

Nun wollen wir die Früchte unserer Arbeit auch ernten.

Wir erzeugen eine Stückliste auf unserer Zeichnung, wählen diese aus und können nun über den Stileditor unseren neuen Stücklistenstil auswählen.

Stil zuweisen

Die Stückliste ändert sich in Echtzeit und zeigt die gewünschten iProperties an.

Stückliste in Excel exportieren

Um nun in die Stückliste in ein handliches Excel-Format zu bringen wählen sie die Stückliste per Doppelklick an und verwenden dann die Button “Exportieren“.

Stückliste nach Excel exportieren

Stile wiederverwenden

Der neue Stil liegt aktuell nur in dieser einen Zeichnung vor.

Wie wir ihn in andere Zeichnungen Übertragen erkläre ich in einem anderen Kurztipp.

Ungeduldige können auch gerne uns direkt darauf ansprechen oder ihren CAD-Admin.

Ordnung schaffen

Zu guter letzt noch ein weitere kleiner Praxistipp.

Damit wir nicht hunderte Stücklisten auf diversen Blätter ablegen, die sowieso nie gedruckt werden sollen schieben wir diese Stücklisten einfach außerhalb des druckbaren Bereiches.

Und jetzt heißt es wieder ran an die Tasten uns selbst ausprobieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.